Waldregeln

Bevor wir mit den Kindern in den Wald gehen, werden wir mit ihnen folgende Regeln besprechen, um bestimmte Risiken, die es im Wald geben kann, von vornherein möglichst auszuschalten.

 

- Die Kinder dürfen sich nur innerhalb des Markierten Bereichs frei bewegen und befinden sich somit in Sicht- und Rufweite.

Diesen Bereich dürfen sie nur in Begleitung eiens erwachsenen verlassen.

 

- Es werden grundsätzlich keine Dinge (Früchte, Blätter, Moos, Rinde, Blätter, Stöcke, etc...) aus dem Wald in den Mund gesteckt oder gegessen.

 

- Sie werden darauf aufmerksam gemacht, dass sie ungewaschene Hände oder Finger nicht in den Mund stecken sollen.

 

- Pilze werden nicht angefasst. Geschieht dies doch, sollen sich die Kinder bei uns melden, damit die Hände wieder gründlich gewaschen werden können.

 

- Vor dem Essen müssen zwingend die Hände gewaschen werden.

Fallen Lebensmittel auf den Boden, werden sie nicht mehr gegessen.

 

- Geklettert wird nur an einem vorher bestimmten Baum und nur unter Aufsicht eines Erwachsenen.

 

- Stöcke und Äste werden nicht in Gesichtshöhe gehalten oder geschwungen.

Mit Stöcken und Ästen in der Hand dürfen die Kinder nicht rennen.

 

- Es darf kein Abfall liegen bleiben oder in den Wald geworfen werden.

 

- Mit Tieren und Pflanzen wird behutsam umgegangen:

kein unnötiges Abreißen und Zertreten von Pflanzen oder absichtliches Töten von Insekten oder Käfer.